FDP Bochum

Kreisverband

Haltt: "Bochumer Weihnachtsmarkt bis Dreikönig öffnen!" (02.01.2018)

Der Bochumer Weihnachtsmarkt schließt üblicherweise am 23. Dezember. "Viele Menschen haben zwischen den Jahren, also zwischen Weihnachten und Silvester, frei und würden sich freuen, wenn sie ohne Vorweihnachtsstress noch mal den Bochumer Weihnachtsmarkt genießen können. Bislang präsentiert sich die Bochumer Innenstadt dann aber öde und leer. Nur vereinzelte, noch nicht abgebaute Buden erinnern an das lebendige Treiben auf dem Weihnachtsmarkt", so Felix Haltt, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Bochum. "Andere Städte nutzen hingegen diese Möglichkeit. In Dortmund, Düsseldorf und Duisburg sind die Weihnachtsmärkte bis zum 30. Dezember geöffnet. In Eisenach, Halle an der Saale oder Winterberg sind die Buden sogar noch bis 06. oder 07. Januar geöffnet."

"Die Weihnachtszeit im engeren Sinne endet am 6. Januar mit dem Erscheinungsfest. Wir können uns daher eine Verlängerung des Bochumer Weihnachtsmarktes bis Dreikönig vorstellen. Damit setzt man dann auch einen kleinen Impuls, um unsere Innenstadt etwas attraktiver zu machen. Der noch geöffnete Weihnachtsmarkt kann vielleicht für Bochumerinnen und Bochumer, aber auch für auswärtige Kunden, ein Argument sein, doch in die Bochumer Innenstadt zu kommen, um einen Bummel über den Mark mit einem Einkauf zu verbinden. Ob man dann den Markt weiterhin Weihnachtsmarkt nennt oder dann als Wintermarkt weiterfirmieren lässt, ist eine Detailfrage, über die man sich sicherlich einigen kann. Die Freien Demokraten sind dafür, 2018 einfach mal einen länger geöffneten Bochumer Weihnachtsmarkt auszuprobieren", so Haltt abschließend.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

19.12.2018Einladung zum Neumitgliedertreffen mit R...Einladung zum gemeinsamen Weihnachtsmark...» Übersicht

Aktuelles aus der Ratsfraktion


Video: Denken wir neu!


Bundestagswahlprogramm 2017


Infos zum Koalitionsvertrag


Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit